MUTABOR Mensch & Entwicklung gGmbH

Einrichtung

Ansprechpartner:

Herr Matthias Holland

Telefon:

Fax:

02243845623

Anschrift:

MUTABOR Mensch & Entwicklung gGmbH
Asbacher Str. 33
53783 Eitorf


Über unsere Einrichtung

Die MUTABOR - Mensch & Entwicklung gGmbH ist ein wachsender Jugendhilfeträger mit innovativen ambulanten und stationören Angeboten für Kinderm Jugendliche und deren Familien. Seit 2003 arbeiten wir als freier Träger der Jugendhilfe mit Hauptsitz in Eitorf an der Sieg (NRW) und verfügen über mehrere Außenstellen, auch in RLP.

Wir verstehen Leben als einen permanenten Prozess des Wandels. Die damit verbundenen Veränderungen sind für manche Kinder, Jugendlichen und Familien schwer zu meistern – besonders wenn sie mit Verletzungen, Schmerz und Verunsicherung einhergehen. Hier möchten wir mit unserer Arbeit bewirken, dass neue Lebenssituationen auch als Chance erkannt werden.

Unsere langjährige Erfahrung als gemeinnütziger, freier Jugendhilfeträger spiegelt sich in unseren ambulanten und stationären Angeboten wieder. Weil uns das Wohl unserer Kinder sehr am Herzen liegt, werden unsere Mitarbeitenden regelmäßig fortgebildet und supervidiert.

Unsere Leistungen umfassen ambulante und stationäre Angebote der Jugendhilfe.

  • Flexible Hilfen
  • Begleitete Umgänge
  • Inklusionsbegleitungen
  • Bereitschaftspflegestellen
  • Fachpflegefamilien
  • Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften in NRW und RLP
  • Wohngruppen in Hamm an der Sieg und Nister bei Hachenburg

 


Aufnahmedetails

Geschlecht:

Mädchen, Jungen

Plätze gesamt:

mehr als 20 Plätze

Aufnahmealter:

Von Geburt an
Maximalalter 17 Jahre


Hilfeformen

Gesetzliche Grundlage lt. SGB VIII:

§ 18; Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge und des Umgangsrechts
§ 27 Abs. 2; Systemische Elternberatung
§ 27 Abs. 2; Aufsuchende Familienberatung
§ 29; Soziale Gruppenarbeit
§ 31; Sozialpädagogische Familienhilfe
§ 33; Auswahl, Begleitung und Beratung von Pflegefamilien
§ 33 Satz 2; Sonderpflegestelle
§ 34; Heimerziehung, sonstige betreute Wohnformen
§ 34; Heimgruppe/ Wohngruppe
§ 34; Familienanaloge Wohngruppe
§ 34; Erziehungsstelle
§ 35; Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE)
§ 35a; Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
§ 37; Beratung und Unterstützung von Herkunftsfamilien bei Fremdunterbringung
§ 37; Beratung und Unterstützung von Pflegefamilien
§ 41; Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung
§ 41; Verselbständigungsgruppe
§ 42; Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen

Spezielle Leistungen:

Ambulante Hilfen nach §§ 54 und 67 SGB XII
Aufsuchende Familientherapie
Begleitende/ systemische Elternarbeit
Berufsausbildung (intern)
Clearing
Intensivgruppe
Schule (intern)
Systemische Familientherapie

Spezielle Hilfebedarfe:

Fetales Alkoholsyndrom (FASD)
Psychisch kranke Eltern
Traumatisierung
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Freie Plätze in unserer Einrichtung:

1
freier Platz
verfügbar ab 06.07.2021
27.11.2019
53783 Eitorf

Angebot: Sozialpädagogische Wohngruppe Nister in Regelform

Geschlecht: Jungen

Aufnahmealter: 8 - 12 Jahre

Angebotsbereich: Intensivform


Bemerkung:

Die Wohngruppen Nister befinden sich nahe Hachenburg. In unserem Haus Nister  gibt es – nach einer Konzeptanpassung –eine Regel- und eine Intensivgruppe.

Die Regelgruppe bietet Platz für 10 Mädchen und Jungen im Aufnahmealter von 8-12 Jahren, die aufgrund unterschiedlicher Gründe nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können.

Einer der zehn Plätze kann mit einem in Obhut genommenen Kind belegt werden.

Zielgruppe

Aufgenommen werden Mädchen und Jungen, die bei ihrer Aufnahme 8-12 Jahre alt sind und die nicht mehr an ihrem bisherigen Lebensort bleiben können. Gründe hierfür können sein: Gewalt- und Missbrauchserfahrungen, Verwahrlosungs- oder Vernachlässigungserfahrungen oder familiäre Probleme. Daraus können sich Symptome wie Entwicklungs- oder Verhaltensstörungen,  schulische Schwierigkeiten, sozioemotionale Störungen oder eine anfängliche Delinquenz entwickeln.

Die Kinder können im Rahmen eines geplanten Aufnahmeprozesses oder im Zuge einer Inobhutnahme in der Wohngruppe aufgenommen werden.
Die jungen Menschen können so lange in der Wohngruppe leben, wie sie eine solche Unterstützung benötigen.

Pädagogisches Konzept

Das Konzept richtet sich nach den Bedarfen der Mädchen und Jungen.
Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit der jungen Menschen und die in diesem Zusammenhang notwendigen Entwicklungsschritte stehen im Vordergrund unserer Arbeit. Die Wohngruppe arbeitet nach dem Bezugserzieherkonzept. Neben individuellen pädagogischen Angeboten gibt es auch wohngruppenbezogene Schwerpunkte bei der Freizeitgestaltung, aber z.B. auch Übungen im demokratischen Umgang miteinander.

Die wertschätzende Zusammenarbeit mit Angehörigen ist ein selbstverständlicher Teil unserer pädagogischen Arbeit und Ausdruck unseres pädagogischen Selbstverständnisses. Die Schaffung tragfähiger Perspektiven für die Kinder ist hierbei das handlungsleitende Ziel.

Ziel der Arbeit ist eine Rückführung der Kinder in ihre Familien. Sollte dies nicht möglich sein, können von der Wohngruppe aus auch Angebote zur Verselbständigung gemacht werden.

Für und mit Jungen und Mädchen, die im Zuge einer Inobhutnahme in die Wohngruppe kommen, sollen innerhalb von drei Monaten eine Bedarfsklärung und eine Perspektiventwicklung stattfinden.

Team

Das Team besteht aus pädagogischen Fachkräften. Die pädagogischen Fachkräfte werden kontinuierlich durch die Einrichtungsleitung begleitet und unterstützt.
Darüber hinaus garantieren Fortbildung und fachliche Supervision der Mitarbeiter, dass den jungen Menschen die bestmögliche Unterstützung zukommt.

Wohnraum und Lage

Das ländlich gelegene Dorf Nister im Westerwald befindet sich nur zwei Kilometer entfernt von Hachenburg. Die lebendige Stadt mit historischem Charme bietet ein vielfältiges Sport- und Freizeitangebot.

Die Wohngruppe befindet sich auf zwei Etagen eines ehemaligen großen Landhotels, das von uns eigens zu diesem Zweck renoviert und umgebaut wurde. Hier gibt es acht Einzelzimmer und ein Doppelzimmer für die Kinder und Jugendlichen. Jedes Zimmer hat ein eigenes Badezimmer.

Soziale Treffpunkte gibt es sowohl in den Gemeinschaftsräumen der Einrichtung selbst als auch in Form von Vereinen, Sportplätzen und ähnlichem in Nister und Hachenburg.


Einrichtung:
MUTABOR Mensch & Entwicklung gGmbH
Asbacher Str. 33
53783 Eitorf

Kontakt:
02243845010

Stellenangebote unserer Einrichtung:

Zur Zeit haben wir keine freien Stellen zu besetzen.